Montagezellen

Montagezellen von D+P bieten größtmögliche Flexibilität. Durch die stabile und standardisierte Konstruktion, ist in der Zelle Platz für unterschiedlichste Prozesseinheiten. Die Zelle ist zudem beliebig erweiterbar, um viele Einsatzgebiete abdecken zu können.

Die modulare Bauweise und die standardisierten Bauteile sorgen dabei für eine schnelle Verfügbarkeit und maximale Integration bei minimalen Platzbedarf.

Standardisierte Zellengrößen (B x T x H):

1060 mm x 1060 mm x 2200 mm
1460 mm x 1060 mm x 2200 mm
1460 mm x 1460 mm x 2200 mm
1860 mm x 1460 mm x 2200 mm

 

 

Dank der Vereinheitlichung von Komponenten und dem modularen Zellenkonzept ist die D+P Montagezelle bereits standardmäßig für viele Aufgaben geeignet.

Die Montagezelle ist vorwiegend für die unterschiedlichen Kernkompetenzen der Firma D+P, Automatisieren, Dosieren, Messen und Montieren ausgelegt.

Anwendungsvielfalt

Das Baukastenprinzip ermöglicht den Einsatz bei nahezu jeder Anwendung.

  • Lagebestimmung
  • Sortieren
  • Prüfen
  • Messen
  • Pick & Place
  • Auftragen
  • Montieren
  • Befetten / Beölen

Flexible Seitenwände und Grundplatte

Durch die Standardisierung der Komponenten können die Seitenteile, sowie die Grundplatte der Zelle beliebig getauscht werden. Dadurch kann die Montagezelle an die Gegebenheiten vor Ort, kundenspezifisch angepasst werden.

Modulare Zellenbestückung

Die Basis der Zelle kann individuell gestaltet werden. Je nach Kundenanforderung können produktspezifische Vorrichtungen, Roboter, Rundtische, Auftragesysteme
oder andere Baueinheiten installiert werden.
Gibt es eine Veränderung in ihrer Produktionslinie, entfällt die Anschaffung einer neuen Zelle.

Unbegrenzte Stationserweiterung

Die D+P Montagezellen können beliebig miteinander verknüpft werden. Durch die modulare und flexible Anpassbarkeit an die Kundenerfordernisse, können Einzelzellen über ein Bandsystem zu einer komplexen Montageanlage verbunden werden.